Navigation

 

 

 

 

Seit 09/2017

Nachqualifikation für das Lehramt an Grundschulen (Staatsexamen im Frühjahr 2019)

Seit 09/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung und am Institut für Grundschulforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

09/2014 bis 08/2016

Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

09/2011 bis 09/2016

Studentische/wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

09/2010 bis 03/2015

Studium für das Lehramt an Realschulen (Deutsch und ev. Religion) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Abschluss des 1. Staatsexamens und des Bachelors of education (B.ed.) (sehr gut)

Schwerpunkte:

  • Studienbedingungen im Lehramtsstudium
  • Portfolio in der Lehrerbildung
  • Praxisphasen im Lehramtsstudium
  • Kompetenzentwicklung angehender LehrerInnen

Dissertationsprojekt:

„Analyse und Vergleich der Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden im Rahmen von Praktika.“

2019

  • Renner, G., Grassmé, I., & Reichenbacher, J. (2019). Primary school in Germany in national and international comparison. Docere, 1-2, 81-99.
  • Biermann, A., Dörrenbächer-Ulrich, L., Grassmé, I., Perels, F., Gläser-Zikuda, M., & Brünken, R. (2019). Hoch motiviert, engagiert und kompetent: Eine profilanalytische Untersuchung zur Studien- und Berufswahlmotivation von Lehramtsstudierenden, Nutzung von Lerngelegenheiten und Kompetenzen im Praktikum. Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 33(2), 1-13. https://dx.doi.org/10.1024/1010-0652/a000242

2018

2018

2016

2017

2016

  • Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden in Praxisphasen

    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)

    Laufzeit: 1. Januar 2016 - 31. Dezember 2018
    Mittelgeber: andere Förderorganisation
    URL: https://www.spaed.phil.fau.de/forschung/forschungsschwerpunkte/#collapse_8

    Die Forderung nach einer Kompetenzorientierung in der Lehrer/innenbildung (Kunter et al., 2011) sowie eine stärker berufspraktischen Orientierung und Aufwertung der Praktika im Studium mündete in den letzten Jahren vor allem in einen Ausbau des zeitlichen Umfangs von Praxisphasen sowie in neue Ansätze der intensiveren Lernbegleitung durch die Universitäten (Gröschner & Seidel, 2012). Praxisanteile im Studium gelten zwar als ein zentraler Baustein für die Professionalisierung von angehenden Lehrer/innen, jedoch weisen empirische Studien darauf hin, dass es bislang nicht eindeutig zu beantworten ist, ob Praktika einen wirklich positiven Effekt in der Lehrerbildung nach sich ziehen (Hascher, 2012).

    Die Begleitung durch Lehrende auf universitärer Seite und durch Mentor/innen auf Seiten der Praktikumsschulen spielt in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Mit der „Lehr:werkstatt“ wird derzeit ein Projekt zur Gestaltung des Praktikums im Realschul- und Gymnasiallehramt in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt (Eberhard von Kuenheim Stiftung, 2016). Lehramtsstudierende arbeiten mit einer Lehrkraft über ein ganzes Schuljahr zusammen. Anzunehmen ist, dass durch dieses 1:1 Mentoring eine intensivere Beziehung und Zusammenarbeit zwischen Praktikumslehrkraft und Studierenden entsteht, ein höherer Anteil an Unterrichtsversuchen sowie intensive und individuell ausgerichtete Lerngelegenheiten geschaffen werden. Das Kooperationsprojekt fokussiert in verschiedenen Teilstudien auf die Qualität von Praxisphasen im Lehramtsstudium und vergleicht speziell das Praktikum „Lehr:werkstatt" mit anderen Praktika, u.a. auch an der Universität Saarbrücken. Ein zweiter Schwerpunkt des Forschungsprojekts fokussiert auf individuelle und kontextuelle Bedingungen der Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden.

Genauere Informationen zu den aktuellen Lehrveranstaltungen von Isabelle Grassmé finden Sie hier.