Navigation

Information der FAU zu Prüfungen/ Bibliotheken/ Abgabefristen

Im Folgenden aktuelle Informationen rund um Prüfungen, Bibliotheken und Abgabefristen, die Sie auch der Mail des Präsidenten Joachim Hornegger vom 12.01.2021 entnehmen können:

Nachdem die strengeren Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nun bis Ende Januar verlängert worden sind, möchten wir Ihnen noch einmal eine kurze Zusammenfassung dessen geben, was nach Rücksprache mit unseren Expertinnen und Experten aktuell für uns an der FAU gilt.

1) FAU weiter im Onlinebetrieb
Die FAU agiert weiterhin überwiegend im Onlinebetrieb. Mitarbeitende arbeiten, wo möglich, im Homeoffice. Lehrveranstaltungen werden online durchgeführt. Die bisher gültigen Ausnahmen für notwendige labor-, sport-, kunst- und musikpraktische Veranstaltungen in Präsenz bestehen weiterhin: Sie sind unter strenger Wahrung der Abstands-, Hygieneregelung, der durchgängigen Maskenpflicht und der Kontaktdatenverfolgung mit Hilfe von darfichrein.de möglich. Die Wahrnehmung einer solchen Lehrveranstaltung stellt einen triftigen Grund für ein Aufsuchen eines FAU-Campus dar.

2) Prüfungen
Ebenfalls bleiben die Ausnahmen für Präsenzprüfungen bestehen, so dass die geplanten Prüfungen unter Beachtung der Hygieneauflagen vor Ort an der FAU stattfinden werden und die Prüfungsräume auch aus einer Entfernung von mehr als 15 km aufgesucht werden dürfen. Da Prüfungen ausschließlich in geeigneten Räumen der Positivliste, also mit mindestens 1,5 m Abstand und ausreichender Lüftung stattfinden, ist dafür gesorgt, dass eine Teilnahme so sicher wie möglich ist. Allerdings ist es besonders wichtig, dass Prüfende und Studierende auch in Eigenverantwortung vor und nach der eigentlichen Prüfung Risiken vermeiden: Tragen Sie Ihre Maske durchgängig und vermeiden Sie auf alle Fälle Gruppenbildung vor dem Prüfungsraum. Studierende, die einer Risikogruppe angehören oder schwanger sind, setzen sich bitte vorab mit ihren Prüfenden in Verbindung, um Details zum Prüfungsablauf zu klären.

Wir wissen, dass die Teilnahme an Präsenzprüfungen für Sie vielleicht mit Unsicherheiten verbunden ist. Dennoch möchten wir sicherstellen, dass notwendige Prüfungen abgelegt werden können.
Der Start der Prüfungsphase kann aus logistischen Gründen nicht mehr weiter nach hinten verlegt werden, ohne den Studienfortschritt für einige Studierende zu behindern.
Eine flächendeckende Umstellung auf elektronische Fernprüfungen kann aus prüfungsdidaktischen, prüfungsrechtlichen und logistischen Gründen ebenfalls nicht angeordnet werden. Daher steht es Studierenden, die – aus welchen Gründen auch immer – an einer Präsenzprüfung im Moment nicht teilnehmen möchten, frei, die Prüfung jetzt abzulegen oder erst zu einem späteren Prüfungstermin. Dafür ist weder ein Attest noch eine andere Erklärung notwendig (vgl. § 5 Corona-Satzung).

Wir bieten unseren Studierenden damit eine Option auf Teilnahme oder Nicht-Teilnahme –die individuelle Entscheidung, ob Sie einen ernsthaften Prüfungsversuch unternehmen wollen oder nicht, können wir Ihnen jedoch nicht abnehmen. Der Prüfungsrücktritt ist bis unmittelbar vor Beginn der Prüfung durch Fernbleiben möglich. Für unsere Planungen ist es jedoch wichtig, dass Sie von der Prüfung zurücktreten, sobald Sie sicher wissen, dass Sie nicht teilnehmen werden.

Wir kommen auf diese Weise den Bedürfnissen unserer Studierenden und Lehrenden im Rahmen der aktuell geltenden Lockdown-Regeln so weit entgegen, wie es uns unter gleichzeitiger Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Prüfungsbetriebs möglich ist.

3) Bibliotheken
Alle Bibliotheken bleiben vorläufig geschlossen (Lockdown bis zum 31. Januar ). Uns ist vollkommen bewusst, dass dies fallweise die Prüfungsvorbereitungen oder die rechtzeitige Fertigstellung von Arbeiten erschwert. Wir versuchen, dies so gut wie möglich – zum Beispiel durch verlängerte Abgabefristen (siehe unten) – abzufedern. Bitte nutzen Sie einstweilen die vielfältigen Online-Services der Universitätsbibliothek und beachten Sie die Corona-FAQ auf den Seiten der Universitätsbibliothek.

4) Abgabefristen
Die Abgabefristen für Abschluss- sowie Projektarbeiten werden abermals verlängert. Auf der Seite des Prüfungsamtes finden Sie eine verständliche Erläuterung zur Anwendung der Fristverlängerung.